Fototour und Wirtschaft und Politik: Die Anziehungskraft der Städte in Lettland – Das ein wenig überraschende Ergebnis einer kleinen Statistikaufgabe

Last Updated on 2020-04-19 by Birk Karsten Ecke

Lettland ist fernab der Städte ein dünn besiedeltes und ruhiges Land. Das merkt man, wenn man durch dieses Land fährt.  Es gibt viele einsame und ruhige Landstriche. Selbst in der lettischen Hauptstadt Rīga gibt es nahezu unbewohnte Areale. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle Städte Lettlands mit mehr als 20.000 Einwohnern zusammen zu rechnen und zu ermitteln, welche Fläche die Menschen dieses kleinen nordeuropäischen Landes zum Wohnen und Arbeiten nutzen. Das Ergebnis war ein wenig  überraschend. Fast sechzig Prozent der Menschen Lettlands leben auf nur wenig mehr als einem Prozent der Landesfläche.

Die folgende Tabelle war meine kleine Statistikaufgabe – inklusive der grafischen Darstellung – die mehr aussagt, als die Tabelle. Hier sind alle Städte Lettlands mit mehr als 20.000 Einwohner und ihrer Fläche aufgelistet. Ich hätte die Statistik auch noch auf Städte mit mehr als 10.000 Einwohner aufbrechen können, aber dann wäre auch nichts aussagekräftigeres herausgekommen. Ob die eine oder andere Stadt heute 100 Einwohner mehr oder weniger hat und an Stelle 8 oder 9 steht (Ogre und Valmiera), ändert nichts am Ergebnis.

Einwohner (EW) Fläche km2 EW/km2
Lettland, gesamt 1.934.379 64.589,00 30
Riga 696.681 307,17 2.268
Daugavpils 92.260 72,50 1.273
Liepaja 76.535 60,40 1.267
Jelgava 60.941 60,10 1.014
Jurmala 57.653 100,00 577
Ventspils 38.386 55,40 693
Rezekne 30.538 17,48 1.747
Ogre 25.380 18,66 1.360
Valmiera 25.093 19,95 1.258
Summe 1.103.467 716,66
Anteil EW/Fläche 57,05% 1,10%

 

Bild: Ein gutes Drittel der Menschen Lettlands lebt in der Hauptstadt Rīga. Das Land ist - abgesehen von nur 9 Städten mit mehr als 20.000 Einwohnern - dünn besiedelt. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Ein gutes Drittel der Menschen Lettlands lebt in der Hauptstadt Rīga. Das Land ist – abgesehen von nur 9 Städten mit mehr als 20.000 Einwohnern – dünn besiedelt.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Dieses Ergebnis meiner kleinen Statistikaufgabe zeigt:

  • Das größte Ballungszentrum ist die lettische Hauptstadt Rīga, was natürlich keine Überraschung ist. Rīga ist das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Hier sind 60 Prozent der Arbeitsplätze des Landes konzentriert.
    Dem entsprechend wird auch hier der größte Anteil des Brutoinhaltsproduktes erwirtschaftet.
  • Es gibt in Lettland nur 9 Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern.
  • Die Menschen in Lettland ballen sich sich in diesen Städten. Die Einwohnerdichte in diesen Städten ist sehr hoch.

Die prosperierenden Gemeinden im Randgebiet von Rīga, dem eigentlichen “Speckgürtel” der Landeshauptstadt, wurden dabei nicht eingerechnet. Sie liegen einzeln unter der Grenze von 30.000 Einwohnern, sind aber zahlreich und wachsen rasant an – besonders am westlichen und südlichen Stadtrand. Baugrund ist hier billiger und eine Fahrt zum Arbeitsplatz in der Hauptstadt ist noch zeitlich unproblematisch.

Ich möchte Sie nun zu einem virtuellen Spaziergang durch einige Städte Lettlands einladen. Wir starten natürlich mit der Hauptstadt Rīga und dort mit dem sich zur Zeit dynamischsten Stadtteil Skanste.

Fototour Hauptstadt Rīga

 

Bild: Skanste ist der zur Zeit dynamischste Stadtteil von Rīga. Er befindet sich unmittelbar nördlich des historischen Zentrums und ist entsprechend attraktiv. Er soll einmal mehr als 42.000 Einwohner haben - billig sind die Wohnungen hier nicht. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Skanste ist der zur Zeit dynamischste Stadtteil von Rīga. Er befindet sich unmittelbar nördlich des historischen Zentrums und ist entsprechend attraktiv. Er soll einmal mehr als 42.000 Einwohner haben – billig sind die Wohnungen hier nicht.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Der Stadtteil Skanste möchte mal das Bankenzentrum von Rīga werden. Das linke Hochhaus im Bild ist das Gebäude der ABLV Bank, der drittgrößten Bank Lettlands. Der Bank wurde vorgeworfen, Finanzkriminalität zu betreiben. Sie wurde im Februar 2018 abgewickelt. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Der Stadtteil Skanste möchte mal das Bankenzentrum von Rīga werden.
Das linke Hochhaus im Bild ist das Gebäude der ABLV Bank, der drittgrößten Bank Lettlands.
Der Bank wurde vorgeworfen, Finanzkriminalität zu betreiben. Sie wurde im Februar 2018 abgewickelt.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Ziepniekkalns ist ein Stadtteil von Rīga, der sich auf dem linken (westlichen) Ufer der Daugava befindet. Der Stadtteil wurde in den 1980er Jahren erbaut - und es gibt eigentlich nur Hochhäuser sowjetischer Prägung. Immerhin wurde hier nach der Unabhängigkeit versucht, die triste Architektur der Plattenbauten durch ein paar Pizzabuden aufzulockern. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Ziepniekkalns ist ein Stadtteil von Rīga, der sich auf dem linken (westlichen) Ufer der Daugava befindet. Der Stadtteil wurde in den 1980er Jahren erbaut – und es gibt eigentlich nur Hochhäuser sowjetischer Prägung. Immerhin wurde hier nach der Unabhängigkeit versucht, die triste Architektur der Plattenbauten durch ein paar Pizzabuden aufzulockern.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Hier sind wir im Stadtteil Bišumuiža von Rīga, der sich auf dem linken (westlichen) Ufer der Daugava ganz im Süden befindet. Hier gibt ganz sicher nicht die Hektik der Großstadt. Aber der Stadtteil ist an das Straßenbahnnetz der Stadt Rīga angebunden. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Hier sind wir im Stadtteil Bišumuiža von Rīga, der sich auf dem linken (westlichen) Ufer der Daugava ganz im Süden befindet. Hier gibt ganz sicher nicht die Hektik der Großstadt. Aber der Stadtteil ist an das Straßenbahnnetz der Stadt Rīga angebunden.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Hier sind wir im Stadtteil Bišumuiža von Rīga, der sich auf dem linken (westlichen) Ufer der Daugava ganz im Süden befindet. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Hier sind wir im Stadtteil Bišumuiža von Rīga, der sich auf dem linken (westlichen) Ufer der Daugava ganz im Süden befindet.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Niemand, der den Stadtteil Zolitūde im Westen von Rīga wirklich kennt, wird behaupten, dass die Menschen hier in einem dörflichen Paradies leben. Zolitūde wurde als Plattenbausiedlung in den 1980er Jahren hochgezogen, aber es gibt auch hier ruhige und grüne Stellen. Der Wald ist nicht weit entfernt und der Strand von Jūrmala ist nur wenige Auto- oder Zugminuten entfernt. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Niemand, der den Stadtteil Zolitūde im Westen von Rīga wirklich kennt, wird behaupten, dass die Menschen hier in einem dörflichen Paradies leben. Zolitūde wurde als Plattenbausiedlung in den 1980er Jahren hochgezogen, aber es gibt auch hier ruhige und grüne Stellen. Der Wald ist nicht weit entfernt und der Strand von Jūrmala ist nur wenige Auto- oder Zugminuten entfernt.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Der Stadtteil Zolitūde im Westen von Rīga ist ein Kind der 1980er Jahre. Plattenbauten aus der letzten Ära der Sowjetunion dominieren das Bild. Dennoch kennt man sich hier. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Der Stadtteil Zolitūde im Westen von Rīga ist ein Kind der 1980er Jahre. Plattenbauten aus der letzten Ära der Sowjetunion dominieren das Bild. Dennoch kennt man sich hier.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Der Stadtteil Imanta im Westen von Rīga ist noch zwanzig Jahre älter als Zolitūde. Heute wirkt er aber dank der zahlreichen nach der Unabhängigkeit gebauten Appartementhochhäuser insgesamt moderner. Imanta liegt unmittelbar an einem großen Waldgebiet, es gibt einen großen Park und der Strand von Jūrmala ist nur wenige Auto- oder Zugminuten entfernt. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Der Stadtteil Imanta im Westen von Rīga ist noch zwanzig Jahre älter als Zolitūde. Heute wirkt er aber dank der zahlreichen nach der Unabhängigkeit gebauten Appartementhochhäuser insgesamt moderner. Imanta liegt unmittelbar an einem großen Waldgebiet, es gibt einen großen Park und der Strand von Jūrmala ist nur wenige Auto- oder Zugminuten entfernt.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Der Stadtteil Imanta im Westen von Rīga ist gekennzeichnet durch Plattenbauten aus der Zeit der sowjetischen Besatzung in Lettland. Es gibt aber auch eine Menge moderner Appartementhäuser, die nach der Unabhängigkeit errichtet wurden. In Imanta leben gut 60.000 Menschen. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Der Stadtteil Imanta im Westen von Rīga ist gekennzeichnet durch Plattenbauten aus der Zeit der sowjetischen Besatzung in Lettland. Es gibt aber auch eine Menge moderner Appartementhäuser, die nach der Unabhängigkeit errichtet wurden.
In Imanta leben gut 60.000 Menschen.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Daugavgrīva ist ein eher überschaubarer Stadtteil ganz im Nordwesten von Rīga. Aber auch hier gibt es große Wohnblöcke. Sehr interessant ist die Führung der Mittelspannungsleitungen über die Dächer der Wohnblöcke. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Daugavgrīva ist ein eher überschaubarer Stadtteil ganz im Nordwesten von Rīga. Aber auch hier gibt es große Wohnblöcke. Sehr interessant ist die Führung der Mittelspannungsleitungen über die Dächer der Wohnblöcke.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Daugavgrīva ist ein eher überschaubarer Stadtteil ganz im Nordwesten von Rīga. Hier kann man zugleich in der Stadt und im Wald sein. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Daugavgrīva ist ein eher überschaubarer Stadtteil ganz im Nordwesten von Rīga. Hier kann man zugleich in der Stadt und im Wald sein.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Fototour Städte außerhalb Rīga

 

Bild: Der Kurort Jūrmala ist heute eine eigenständige Stadt nordwestlich von Rīga. Bis heute dominieren romantisch wirkende Holzhäuser mit Gärten diese Stadt am Stand des Golf von Riga. Dennoch leben hier fast 58.000 Einwohner. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Der Kurort Jūrmala ist heute eine eigenständige Stadt nordwestlich von Rīga.
Bis heute dominieren romantisch wirkende Holzhäuser mit Gärten diese Stadt am Stand des Golf von Riga. Dennoch leben hier fast 58.000 Einwohner.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Innerhalb eines gewissen Einzugsbereiches rund um Rīga ist der Personenverkehr mittels S-Bahn ähnlicher Nahverkerkehrszüge sichergestellt. Das Foto zeigt den Bahnhof Majori des Kurortes Jūrmala. Wer mit diesen Zügen fahren muss, braucht eine gute Kondition. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Innerhalb eines gewissen Einzugsbereiches rund um Rīga ist der Personenverkehr mittels S-Bahn ähnlicher Nahverkerkehrszüge sichergestellt. Das Foto zeigt den Bahnhof Majori des Kurortes Jūrmala. Wer mit diesen Zügen fahren muss, braucht eine gute Kondition.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Die Kleinstadt Kandava in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine sehr gepflegte lettische Kleinstadt mit nicht einmal 4.000 Einwohnern. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Die Kleinstadt Kandava in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine sehr gepflegte lettische Kleinstadt mit nicht einmal 4.000 Einwohnern.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Die Kleinstadt Kandava in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine sehr gepflegte lettische Kleinstadt mit nicht einmal 4.000 Einwohnern. Selbst hier gibt es jede Menge Platz. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Die Kleinstadt Kandava in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine sehr gepflegte lettische Kleinstadt mit nicht einmal 4.000 Einwohnern. Selbst hier gibt es jede Menge Platz.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Die Kleinstadt Kuldīga in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine etwas skurrile Stadt. Sie erinnert ein wenig an die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Die Kleinstadt Kuldīga in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine etwas skurrile Stadt. Sie erinnert ein wenig an die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Die Kleinstadt Kuldīga in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine etwas skurrile Stadt. Natürlich gibt es auch hier gepflegte Häuser. An der Brücke über den Fluss Venta. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Die Kleinstadt Kuldīga in Kurzeme (dt.: Kurland) ist eine etwas skurrile Stadt. Natürlich gibt es auch hier gepflegte Häuser. An der Brücke über den Fluss Venta.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Cēsis ist eine nette Kleinstadt am Fluss Gauja. Die Stadt hat knapp über 17.000 Einwohner und liegt etwa 90 Kilometer nordöstlich von Rīga entfernt. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Cēsis ist eine nette Kleinstadt am Fluss Gauja. Die Stadt hat knapp über 17.000 Einwohner und liegt etwa 90 Kilometer nordöstlich von Rīga entfernt.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Bild: Cēsis ist eine nette Kleinstadt am Fluss Gauja. Das Zentrum dieser Kleinstadt ist sehr gepflegt. Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

Bild: Cēsis ist eine nette Kleinstadt am Fluss Gauja. Das Zentrum dieser Kleinstadt ist sehr gepflegt.
Klicken Sie auf des Bild um es zu vergrößern.

 

Comments are closed.