Fototour: Rīga – Ein Rundgang durch die Festung Daugavgrīva oder Dünamünder Schanze

Bild: Eine weitere Kasematte in der Festung Daugavgrīva oder Dünamünder Schanze in Rīga.

Die Festung Daugavgrīva befindet sich am nordöstlichen Rand des gleichnamigen Stadtteils von Rīga. Die Festung wurde im 17. Jahrhundert errichtet und sollte den Schutz des Schiffsweges auf dem Fluss Daugava (deutsch Düna) nach Rīga sicherstellen. Die Festung wurde erforderlich, weil der Fluss im 16. Jahrhundert seine Mündung änderte und an den heutigen Ort verlegte. Obwohl die Festung bis in das Jahr 1700 laufend modernisiert wurde, konnte das Sächsische Heer während der Großen Nordischen Kriege die Dünamünder Schanze nach nur drei Tagen Belagerung einnehmen und ein Jahr lang halten.

View the whole post…

Fototour: Rīga – Ein Spaziergang durch den Stadtteil Daugavgrīva

Bild: Die Festung Dünamünde im Stadtteil Daugavgrīva von Rīga hat hohe Wälle und einen breiten Wassergraben. Dennoch konnte sie schon im 17. Jahrhundert durch die Truppen des Königs der Sachsen und Polen August dem Starken eingenommen werden. OLYMPUS OM-D E-M1 Mark II mit M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8. ISO 200 ¦ f/7,1 ¦ 17 mm ¦ 1/400 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Daugavgrīva ist ein Stadtteil am linken Ufer des Flusses Daugava in der lettischen Hauptstadt Rīga. Daugavgrīva liegt im Nordwesten der Stadt unmittelbar an der Bucht von Rīga. Das Wahrzeichen des Stadtteiles sind die Reste der mächtigen Festung Daugavgrīva – sie heiß früher einmal Festung Dünamünde. Diese Festung wurde während der polnischen Zeit errichtet, während der schwedischen Zeit unter dem Gouverneur Erik Dahlberg ausgebaut und war bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges als Truppenstützpunkt in Betrieb.

View the whole post…

Fototour: Märchenhaftes Riga – Russisch-Orthodoxe Kirche im Stadtteil Daugavgriva mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Wie im Märchen - Russisch-Orthodoxe Kirche im Stadtteil Daugavgrīva von Rīga. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 200 ¦ f/7,1 ¦ 24 mm ¦ 1/500 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Die lettische Metropole Rīga hat auch ausgesprochen romantische Winkel zu bieten. Am Ufer der Buļļupe – einem ruhigen Seitenarm der Daugava im Nordosten von Rīga – liegt der eher unprätentiöse Stadtteil Daugavgrīva mit seinen Plattenbauten. Hier habe ich diese fast märchenhafte Russisch-Orthodoxe Kirche im schönen Licht des Nordens fotografiert.

View the whole post…

Fototour: Riga ganz ohne Glamour – Der Stadtteil Daugavgriva mit OLYMPUS OM-D E-M5 und M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8

Wer das echte Rīga erleben möchte, sollte unbedingt einen Abstecher in den Stadtteil Daugavgrīva auf der linken Seite der Daugava unternehmen. Der Stadtteil lebt mit und von den großen Industrieanlagen im Nordwesten von Rīga und dem Flottenstützpunkt. Hier dominieren Wohnblöcke das Stadtbild und es gibt keine noblen Modegeschäfte. Rīga ist ist hier keinesfalls schön, sondern bestenfalls zweckmäßig. Dennoch strahlt der Stadtteil eine gewisse Atmosphäre aus, der man sich nur schwer entziehen kann.

View the whole post…