Reisen & Tourismus: Der lettische Carrier airBaltic stellt wegen Coronavirus und COVID-19 vorübergehend alle internationalen Flugverbindungen ein

Last Updated on 2020-08-27 by Birk Karsten Ecke

airBaltic mit Sitz in der lettischen Hauptstadt Rīga ist die größte Airline der drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Sie ist ein bedeutender Carrier für Flugreisende aus Ost-, Mittel- und Nordeuropa in die baltischen Staaten. airBaltic betreibt eine Flotte von 38 Flugzeugen und befördert jährlich mehr als 3.5 Millionen Fluggäste. Die Airline ist durch das Coronavirus in starkem Maße betroffen. Die Regierung der Republik Lettland hat beschlossen, die Sicherheitsmaßnahmen zu verschärfen und den internationalen Flugverkehr ab dem 17. März einzustellen, um die Verbreitung von Coronavirus zu begrenzen. Alle Verbindungen von airBaltic werden vorübergehend vom 17. März bis einschließlich 14. April 2020 unterbrochen, einschließlich der Verbindungen von airBaltic von Estland und Litauen.

Auf der Website von airBaltic kann man auch nachlesen, dass sich die Airline bereits auf eine zumindest teilweise Flugunterbrechung bis zum 31.05.2020 vorbereitet (https://www.airbaltic.com/en/travel-updates). Die lettische Fluggesellschaft hatte bereits am 11. März 2020 angekündigt, ihre 1.600 Mitarbeiter vorübergehend um bis zu 250 zu reduzieren, um die finanziellen Auswirkungen des Coronavirus-Ausbruchs zu verringern. Den Fluggästen verspricht airBaltic Unterstützung. Fluggäste werden gebeten, auf Grund des großen Arbeitsumfanges bei Umbuchungen Geduld zu haben. Am Flughafen Riga International Airport RIX werden ebenfalls ab dem 17.03.2020 alle internationalen Flüge gecancelled, finden also nicht statt (https://www.riga-airport.com/covid-19-faq/en).

Update 2020-04-05: airBaltic hat bekanntgegeben, dass bis Anfang September 2020 etwa 50 Prozent der Flüge gestrichen werden. Außerdem werden neue Zeile des Sommerflugplanes 2020 nicht angeflogen. Fluggäste, deren Buchungen von diesen Änderungen betroffen sind, werden von der Fluggesellschaft persönlich per E-Mail kontaktiert und erhalten Reisealternativen. airBaltic, die Anzahl der Mitarbeiter um fast 700 Personen zu reduzieren. Die Fluggesellschaft hat auch die meisten Flüge aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt. Es werden etwa 700 Beschäftigte entlassen, so dass 1.000 Mitarbeiter übrig bleiben. Der lettische Staat ist mit 80 Prozent an der Airline beteiligt.

Bild: Die Airline airBaltic stellt ab dem 17.03.2020 alle internationalen Flüge ein. Moderne Bombardier C-Series bzw. Airbus A220 Maschine der airBaltic. Aufnahme vom Oktober 2017. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Bild: Die Airline airBaltic stellt ab dem 17.03.2020 alle internationalen Flüge ein.
Moderne Bombardier C-Series bzw. Airbus A220 Maschine der airBaltic.
Aufnahme vom Oktober 2017.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

 

Externe Links:

airBaltic – Aktuelle Fluginformationen (de)
https://www.airbaltic.com/en/travel-updates
Riga International Airport RIX – COVID-19: FAQ (en)
https://www.riga-airport.com/covid-19-faq/en

 

Comments are closed.