Economy & Politics: Why the Latvian airline airBaltic now only uses a fleet of Airbus A220-300

Image: airBaltic Bombardier CS300 at Rīga Airport. Recorded in October 2017. Today airBaltic has still only the modern and fuel efficient Airbus A220-300 in service. Double click on the image to enlarge.

The CEO of the Latvian airline and commercial pilot, Martin Gauss, is visibly enthusiastic about the Airbus A220-300. The aircraft was originally designed and built by Bombardier as the CS300. The type certification by Transport Canada took place in December 2015. airBaltic was the first customer to receive the first production aircraft at the end of November 2016. However, Bombardier ran into financial difficulties due to high development costs and delays in the project. After a sale of the CS300 to the Brazilian aircraft manufacturer Embraer failed, Airbus had a majority of 75% in this aircraft program by 2020. The Canadian province of Québec holds the remaining 25%.

View the whole post…

Economy & Politics: The Latvian airline airBaltic has published unaudited consolidated financial results for the first six months of 2020

Image: airBaltic Boeing 737 at Stockholm Arlanda Airport. Recorded by johanwiden69 - pixabay. Today airBaltic has still only the modern and fuel efficient Airbus A220-300 in service. Double click on the image to enlarge.

Because of the corona crisis and the resulting ban on operations, which lasted 62 days, the Latvian airline airBaltic had to accept severe losses in sales and passenger numbers in the first half of 2020. This is shown by the quarterly figures published on Wednesday, August 26th, 2020. In the first half of 2020, sales fell from € 219.5 million in the same period of 2019 to € 82.5 million. The number of passengers fell from 2.2 million to 800,000 over the same period. The loss amounts to € 184.8 million in the first half of 2020 compared to € 26.6 million in the first half of 2019. airBaltic is a stock corporation that is now slightly more than 96 percent owned by the Latvian state due to corona factors.

View the whole post…

Economy & Politics: The Latvian airline airBaltic is postponing the acquisition of new A220 NEO aircraft

Image: airBaltic Boeing 737 at Tallinn Airport. Recorded in August 2013. Today airBaltic has still only the modern and fuel efficient Airbus A220-300 in service. Double click on the image to enlarge.

The Latvian airline airBaltic is postponing the acquisition of new A220 NEO aircraft. It is also the only remaining scheduled airline in the three Baltic states of Latvia, Lithuania and Estonia. airBaltic currently only operates a fleet of 22 Airbus A220-300s – formerly Bombardier C-Series – on medium-haul routes. AirBaltic originally wanted to fleet 28 additional A220-300s by 2023. But then came the COVID-19 pandemic, which also hit airBaltic very hard and practically overnight. It has been revealed that airBaltic has reached an agreement with Airbus to postpone delivery of the 28 A220-30 units to 2024, likely in the hope that the air travel market will pick up again then.

View the whole post…

Reisen & Tourismus: Der lettische Carrier airBaltic stellt wegen Coronavirus und COVID-19 vorübergehend alle internationalen Flugverbindungen ein

Bild: Die Airline airBaltic stellt ab dem 17.03.2020 alle internationalen Flüge ein. Moderne Bombardier C-Series bzw. Airbus A220 Maschine der airBaltic. Aufnahme vom Oktober 2017. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

airBaltic mit Sitz in der lettischen Hauptstadt Rīga ist die größte Airline der drei baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Sie ist ein bedeutender Carrier für Flugreisende aus Ost-, Mittel- und Nordeuropa in die baltischen Staaten. airBaltic betreibt eine Flotte von 38 Flugzeugen und befördert jährlich mehr als 3.5 Millionen Fluggäste. Die Airline ist durch das Coronavirus in starkem Maße betroffen. Die Regierung der Republik Lettland hat beschlossen, die Sicherheitsmaßnahmen zu verschärfen und den internationalen Flugverkehr ab dem 17. März einzustellen, um die Verbreitung von Coronavirus zu begrenzen. Alle Verbindungen von airBaltic werden vorübergehend vom 17. März bis einschließlich 14. April 2020 unterbrochen, einschließlich der Verbindungen von airBaltic von Estland und Litauen.

View the whole post…

Reisen & Tourismus: Reisebeschränkungen wegen Coronavirus COVID-19 der baltischen Staaten – Estland / Lettland / Litauen

Bild: Ein wenig Ostalgie. Werbung in Tallinn. Aufnahme vom August 2012. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Das Coronavirus COVID-19 schränkt mittlerweile auch das Reisen innerhalb der Schengenzone deutlich ein. Auch die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen haben ihre Grenzen weitgehend abgeschottet. Als Geschäftsreisender oder Tourist gibt es im Moment kaum noch eine Möglichkeit in diese Länder einzureisen. Die Informationen beziehen sich auf den Stand von Sonntag, 15.03.2020 – Quelle: Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland. sowie die Internetseiten der Regierungen Estlands, Lettlands und Litauen. Die neueste Informationen stehen immer oben unter dem jeweiligen Land.

View the whole post…

Reisetipps zu Fotoreisen nach Lettland

Bild: Blick auf die Altstadt von Rīga. OLYMPUS OM-D E-M5 mit M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8. ISO 200 ¦ f/9 ¦ 25 mm ¦ 1/500 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Lettland – über mehr als vierzig Jahre gezwungene Sowjetrepublik –  ist heute Mitglied der Europäischen Union und Schengenstaat. Das baltische Land hat viel zu bieten: Ursprüngliche Natur und die Hauptstadt Rīga mit ihrer historischen Altstadt, den Jugendstilhäusern in der Neustadt und den Holzhäusern auf der Insel Ķīpsala oder der Moskauer Vorstadt. Dennoch ist der Verfall aus der Sowjetzeit und des darauf folgenden Strukturwandels der Unabhängigkeit insbesondere in der Hauptstadt Rīga deutlich zu spüren. Lettland ist eindeutig kein Land für Sozialromantiker.

View the whole post…

Reisen und Tourismus: airBaltic auch mal außerhalb der Strecken von und nach Rīga – Die lettische Fluggesellschaft fliegt im Sommer 2019 auf ausgewählten Strecken ab München im Wet-Lease für die Lufthansa

Das Streckennetz der Lufthansa braucht offenbar dringend eine Entlastung. Seit dem Frühjahr 2019 hat die deutsche Fluggesellschaft sechs Flugzeuge anderer Fluggesellschaften im Wet-Lease ab Frankfurt am Main und München im Einsatz, davon zwei von airBaltic. Das bedeutet, dass die Lufthansa konzernfremde Maschinen samt Cockpitbesatzung, Kabinenpersonal, Wartung und Versicherung anmietet. Die lettische airBaltic setzt auf seinen Routen den nagelneuen Airbus A220 (ehemals Bombardier C-Series) mit effizienten und leisen Geared Turbofan Triebwerken Pratt & Whitney PurePower PW1500G mit Untersetzungsgetriebe zwischen Niederdruckturbine und Fan ein. Die A220 ist ein gut gemachtes und modernes Flugzeug, was auch dadurch deutlich wird, dass sich Airbus im Jahre 2018 an diesem Projekt beteiligt hat.

View the whole post…

Flug BT222 von München nach Riga – Ein interessantes Wolkenphänomen

Bild: Jetzt bricht die Wolkendecke schlagartig zusammen - kurz vor der Ankunft von BT222 in Riga gegen 14:30 Uhr Ortszeit Riga.

Auf dem airBaltic Flug BT222 von München nach Riga konnte ich heute Mittag ein interessantes Wolkenphänomen fotografieren. Die Fotos habe ich mit der Kompaktkamera OLYMPUS µTough-6020 durch die Scheibe des Flugzeuges  und gegen die Sonne fotografiert. Zudem war die Scheibe teilweise mit Eiskristallen überzogen. Das erklärt auch die Lensflares auf den Bildern.

View the whole post…